Masp
Bani
di "luna caprese"       
Lizzy1Maple_EddiTommy_2009Casi1Yamira
Kampf  
   

letztes update: 23.09.2015

Für aktuelle Informationen besuchen Sie uns bitte auch auf :

 faceb

 

Links

kft

googlegroup

og_nbg

caledonischerclub

tehersche

birkicht

dandieclubuk

 sdclubuk

mehr links.....

 

 

Herzlich willkommen auf unser homepage.

wir danken Ihnen, dass der Dandie Dinmont Terrier Ihr besonderes Interesse gefunden hat und hoffen, dass es uns gelingt, Ihnen diese außergewöhnlichen Hunde und den Zwinger "luna caprese" auf unseren Seiten näher zu bringen. Wir würden uns freuen, wenn unsere Präsentation dazu beitragen könnte, dass Sie sich auch künftig mit diesen besonders liebenswürdigen Vierbeinern beschäftigen und so vielleicht auch dazu beitragen den Bekanntheitsgrad dieser, vom Aussterben bedrohten Rasse zu steigern.

 

Wir haben noch zwei Hündinnen aus unserem L-Wurf abzugeben. Ernsthafte Interessenten melden sich bitte unter Tel: 091206978 oder schreiben uns unter email: charly.feis@t-online.de

 

Unser L-Wurf vom 8.4.2015

byronbellegodivalucy

 

 

Unser K-Wurf

kwurf1kwurf2kwurf4kwurf3

 

 

 

Unser J-Wurf

finijanis1

jimi

 

 

 

Das Einzelkind aus dem I-Wurf

Indian Summer (Hannelore)

hanniborn hanni

hannebaby1

 

 

Unser G-Wurf

Gracie und Sunshine

sungrace1sungrace2gracehome1

Unser G-Wurf vom 1.4.2012

Mutter: Glahms Golden Genesis * * * * * Vater: Int CH Kasimir vom Parkwald

Sunshine * * * * * * * * * * * Georgina * * * * * * * * * * * Grace

sunny georgie grace

sunny2 georgi2grace2

 

Unser Einzelkind aus dem H-Wurf vom 8.4.2012

Mutter: Felicitas di "luna caprese" ******* Vater: Int Ch Kasimir vom Parkwald

Helmut

helmut1 helmut2

 

Wußten Sie:

  • ......das die Rasse Dandie Dinmont Terrier mittlerweile in ihrem Ursprungsland England und damit eigentlich auch weltweit zu den vom Aussterben bedrohten Rassen gehört. In früheren Jahren war es zumindest in England gelungen den Bestand der Dandies mit jährlich etwa 150 Neugeborenen auf einem, wenn auch niedrigen Level zu halten. Seit einiger Zeit zeigt sich allerdings die Problematik des stark eingeschränkten Genpools. Bedingt durch restriktive Einfuhrbeschränkungen  hat sich in England vermutlich auch durch eine zu enge Linienzucht ein Fruchtbarkeitsproblem in der Dandiezucht herauskristallisiert. Große Würfe, beginnend mit 5 Welpen, wie sie in Kontinentaleuropa (insbesondere Schweden, Finnland, Tschechei, Holland, Deutschland) üblich sind, sind in England nur selten zu verzeichnen. Trotz einer Nachfrage, von der sich für uns in Deutschland nur träumen läßt, gelingt es daher bei unseren Nachbarn auf der Insel nicht mehr, jeden Dandieliebhaber kurzfristig mit einem Tier zu versorgen. Die heraus resultierenden Wartezeiten sind für viele potentielle Interessenten zu lang und so kann auch die derzeitige Handhabung in  der englischen Dandiezucht auch nur wenig zu einer Popularisierung der Rasse beitragen. Es ist schon frustrierend zu sehen, dass auf der einen Seite die Nachfrage nach dieser liebenswerten Rasse nicht befriedigt werden kann und wie sich auf der anderen Seite, sprich in Kontinentaleuropa,  die bestehenden Dandiezwinger eher zurückhalten bei der Zucht, weil sie befürchten müssen, ihre Welpen aufgrund des geringen Bekanntheitsgrades der Rasse nicht vollständig an neue Familien vermitteln zu können. Insofern muss es jedem, dem der Dandie Dinmont Terrier am Herzen liegt, jedem , der sein freundliches , liebevolles und besonderes Wesen kennt, daran gelegen sein, mitzuhelfen den Bekanntheitsgrad des Dandies zu steigern und so eine Voraussetzung für den Fortbestand der Rasse zu sichern. Besitzer von Dandies tun dies meist sowieso. Wo immer Sie mit ihrem Liebling erscheinen, werden Sie aufgrund der liebenwürdigen Erscheinung ihres Dandie bewundert und beglückwünscht. Wir können dann nur raten: Schwärmen Sie selbst von ihrem Hund, erzählen Sie von seinen Vorzügen und sagen Sie den Leuten, welchen Stellenwert der Dandie in Ihrem Leben hat. Versuchen Sie mit Ihrem Tier zu begeistern und den Wunsch zu erwecken ähnlich Positives zu erleben. Und für alle, die sich bisher noch nicht zu sehr mit der Rasse des Dandie vertraut gemacht haben empfehlen wir: Schauen Sie sich die Dandies einmal in natura an. Zumindest bei den großen CACIB- Ausstellungen in Deutschland werden Sie immer einmal ein oder mehrere Exemplare sehen können. Reden Sie mit Züchtern und Eigentümern. Lassen Sie sich was erzählen. Uns jedenfalls dürfen Sie gerne "löchern" mit Fragen zum Dandie und selbstverständlich können Sie sich unsere Tiere jederzeit gerne nach Vereinbarung einmal anschauen.. Ein Anruf genügt. Leider gibt es kein Buch über den Dandie in deutscher Sprache. Wir denken aber, dass die vorhandenen Informationen durchaus ausreichen um eine Entscheidung pro Dandie treffen zu können.

  • ......, dass es im Internet eine Plattform für Dandie- Züchter und - Besitzer gibt, eine Gruppe also, die sich weltweit über ihre Erfahrungen mit Dandies austauscht. Diese Plattform wird (leider) in englischer Sprache geführt, enthält aber oftmals wertvolle Tips und Anregungen, die selbst erfahrene Züchter noch nicht kannten. Wer sich also dafür interessiert und des Englischen halbwegs mächtig ist, der sollte sich umschauen unter: http://groups.google.com/group/Dandie-Dinmont-Terriers .

  • ......, dass es ebenfalls im Internet eine Gruppe zur Veröffentlichung von Dandie Photos gibt. Schauen Sie sich dort doch mal um unter: http://www.flickr.com/groups/dandiedinmontterrier/ . Vielleicht wollen Sie ja auch das ein oder andere Bild von Ihrem Dandie dort zeigen.

  • ......, dass Rassebeschreibungen zum Dandie in allgemeinen Hundbüchern das Wesen des Dandie oftmals falsch beschreiben. So ist es zum Beispiel ein absolutes Märchen, zu behaupten, der Dandie sei ein Einmannhund. Stattdessen ist er ein ausgesprochener Familienhund. Er liebt alle mit ihm in Hausgemeinschaft lebenden Personen und Tiere, ist allen gegenüber anhänglich und verspielt. Wie aber bei anderen Rassen auch ist er meist einer Person besonders verbunden. Im Regelfall entpuppt sich diese als diejenige die das tägliche Futter verabreicht. Auch die in vielen Büchern beschriebene Reserviertheit junger Dandies gegenüber fremden Personen können wir selbst nicht bestätigen. Möglicherweise handelt es sich hier im ein oder anderen Fall um Fehler während der Sozialisierungsphase wie oben beschrieben.

  • ...., dass der Dandie, entgegen der Behauptung einiger Tierärzte (die den Dandie als Rasse oftmals nicht wußtensieselbst kennen) weder zur Hüftdysplasie noch zu Bandscheibenvorfällen neigt. Begründet wird diese Behauptung oftmals mit der außergewöhnlichen Länge des Dandie. Tatsächlich hat der Dandie allerdings insoweit eine anatomische Besonderheit, der ihn vor eben solchen Problemen bewahrt. Seine Rückenlinie ist, beginnend hinter den Vorderlaufen nach oben hin leicht gewölbt. Diese Wölbung fällt zur Rute hin wieder etwas ab. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es im Einzelfall einmal zu Problemen der beschriebenen Art kommen kann. Dies wäre aber sehr ungewöhnlich, insbesondere dann wenn der Dandie bis zum Alter von 6 Monaten keinen außergewöhnlichen Belastungen (extrem lange Spaziergänge, Treppensteigen, hohe und weite Sprünge etc.) ausgesetzt wurde und die Fütterung entsprechend den allgemeinen Vorgaben erfolgte.

  • ...., dass der Rauhaardackel aus Einkreuzungen mit dem Dandie entstanden ist.

 

 

Wir haben  gelegentlich die Möglichkeit zur Abgabe, bzw. zur Vermittlung von erwachsenen Dandies oder von ausgewachsenen Jungdandies. Sollten Sie also den Erwerb eines "fertigen" Tieres vorziehen, dann sprechen Sie mit uns unter der Telefonnummer: 09120/6978

 

 

clip1

 

Haltung:

      Dandies sind extrem gesellige Hunde. Sie sind eng mit Ihrer Familie verbunden und können daher nur schwer alleine sein. Wenn Sie sich einen Dandie anschaffen wollen sollten Sie dies unbedingt berücksichtigen. Natürlich darf es kein Problem sein, schon den Junghund sukzessive daran zu gewöhnen, dass er auch mal für 2-3 Stunden alleine bleiben muss. Wenn Sie den Welpen entsprechend unseren Ratschlägen schon frühzeitig an die Hartschalenbox gewöhnen, wird er diese noch erträgliche Zeit dort auch überstehen. Darüber hinaus sollte es allerdings im Regelfall nicht gehen.haltung

      Passen Sie auf, dass Sie sich keinen "Familientyrannen" heranziehen. Bleiben Sie also trotz aller Liebe für Ihren Dandie der "Boss" im Haus und lassen Sie Ihr Tier wissen, dass es als Mitglied Ihrer Familie dort einen bestimmten Rang einnimmt, der naturgemäß immer nach den menschlichen Mitgliedern Ihres Familienverbandes liegen sollte.

mapleaufmauer

happurgersee1

Tommyschnee

Dandieschneekampf